Zirkusprojektwoche: „Vorhang auf und Manege frei“ – für Kinder!

Die erste Maiwoche stand ganz im Zeichen des Übens, Übens und nochmals Übens. Gemeinsam mit der Zirkusfamilie Lauenburger und den begleitenden Lehrkräften trainierten die Kinder ihre jeweils gewählte Station ein. Bereits im Januar konnte jedes Kind, nachdem es alle Stationen kennengelernt hatte, zwei Wunschstationen angeben. Während der Zirkuswoche trainierten die Kinder an einer Station in die Tiefe und bissen sich sowohl durch die Einzel-, Partner- und oder Teamübungen als auch durch den Ablauf des Manegeauftritts.

Am Ende präsentierten die Kinder ihr Können im Rahmen von vier Vorstellungen ihren Eltern, Verwandten, Bekannten in einer echten Manege im Zirkuszelt der Lauenburgers. Das Lampenfieber der – Akrobaten, Tellerdreher, Jongleure, Slackliner, Hula-Hooper, Clowns und Diaboloakrobaten –   im Vorfeld war groß und sorgte für viel Spannung, die sich im Laufe des Auftritts in Stolz verwandelte.

Und dieser bewirkte Positives bei den Kindern:  So formulierten Jakob und Michael: „Das war ein schönes Kribbelgefühl im Bauch kurz vor dem Auftritt“. Im Nachgang erkannten die Kinder, dass sich das Zuhören, das Aufmerksamsein, das fleißige Üben, das sich Fordern und das Zusammenhalten „ein gutes Gefühl im Bauch“ macht, wie ein Kind treffend abschließend zusammenfasste.

Freaky-Basketball mit den Brose-Baskets

Seit dem 18. März besuchten uns – über eine Woche hinweg – Simon und Niklas der Brose-Baskets und boten tolle Spiele und Übungen des Basketballs an.

Herzlichen Dank für das sportliche Projekt!

 

 

Einschulung mit tatkräftiger Unterstützung

Am 28. Februar besuchten uns zum Schulspiel unsere neuen ABC-Schützen aus dem Kindergarten mit ihren Eltern. Für die Verköstigung der Eltern sorgten zahlreiche, tolle Kuchen aus der Elternschaft und der engagierte Elternbeirat.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!!

 

 

Fasching pur!

Alle Klassen waren zusammen in der Schulhauspolonaise unterwegs und tanzten ausgiebig zur Faschingschartliste in der Grundschulaula. Zwei Klassen besuchten unsere Kooperationspartner im Don-Bosco-Förderzentrum und erlebten Reiner Wenzel mit seinen handlungsorientierten musikalischen Darbietungen.

 

 

Schnuppertag Zirkuswoche

Zur Vorbereitung auf die Zirkuswoche im Mai (05.-09.05.2024) konnten unsere Schulkinder an einem Schnuppertag im Januar die Stationen kennenlernen.

 

Weihnachtsgeschichte im ETA-Hoffmann-Theater

Der Theaterbesuch mit der Weihnachtsgeschichte „Der Satanarchäolügenialkohöllisch Wunschpunsch“ begeisterte alle, kleine wie große Besucher, unserer Schulfamilie.

 

 

Tag des Vorlesens

Am Tag des Vorlesens fanden in allen Jahrgangsstufen klassenübergreifend Lese-/Bücherkinos statt, die alle zum (Vor-)lesen, Zuhören und Staunen einluden.

 

 

Digitale Grundschule die Zweite

Als eine der wenigen Grundschulen freuen wir uns  –  über die erneute Auszeichnung „Digitale (Grund-)schule“ (2023-2026) der national angelegten Initiative „MINT Zukunft schaffen“.

Das verliehene Signet erhielten 140 Schulen Bayerns. Es verdeutlicht Bildung als Zukunftsfokus für ein modernes, digitales Bayern, um neue Techniken sowohl sinnvoll und gekonnt zu nutzen als auch mitzuentwickeln.

Der Forschergeist unserer Lerner ist demnach dabei besonders gefragt.

 

Freundliche Roboter

Unser Kooperationspartner, die Forschungsgruppe Elementarinformatik (FELI) der Universität Bamberg, stellte vom 23.10.-05.11.2023 im Smartcity-Bürgerlabor Bilder, die u.a. unsere Grundschulkinder zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) gemalt haben, aus.

Was sich Grundschulkinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe  unter KI vorstellen, zeigen die kreativen Malbeiträge, die im Kontext eines Schulmalwettbewerbs entstanden.

Prof. (em.) Dr. Laux, Leiter des Lehrstuhls für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik der Universität Bamberg, mit dem Arbeits- und Forschungsschwerpunkt „Kreativität“ fiel besonders die Zugewandtheit auf, die die Kinder mit ihren Bildern zum Ausdruck bringen. Damit verdeutlichen die Bilder eine grundlegend positiv gestimmte Darstellung von KI, die u.a. in Form von zahlreichen, freundlich lächelnden Robotern auf den Werken zu entdecken ist.

SchiLF auf dem Augmented- Reality-Lehrpfad

In sogenannten „Schulinternen-Lehrerfortbildungen“, kurz SchiLFs, lehren und lernen wir als Kollegium mit- und voneinander.

Burgebrachs moderner Lehrpfad bietet eine Informationsplattform über Burgebrach und dem Ökosystem Wald, in dem einem dann u.a. eine mystische Wurzelgestalt, eine freundliche Hexe oder ein Einhorn begegnen.

Ein guter Grund das Lernen nach draußen zu verlagern.

Apfelmarkt: Spenden –  an das Kinderhospiz „Sternenhimmel“

Im Rahmen der 1000-Jahr-Feier fand der traditionelle Apfelmarkt des Landkreises in Burgebrach statt.

Die Schulfamilie der Grund- und Mittelschule erwirtschaftete an ihren beiden Ständen 3000€ Spendengelder, die am 06. Oktober offiziell an das Hospiz überreicht wurden.

Einen herzlichen Dank an alle Spender!

1000 Jahre Burgebrach – Apfelmarkt

Heuer fand im Rahmen der 1000-Jahr-Feier der traditionelle Apfelmarkt des Landkreises in Burgebrach statt.

Im Rahmen dieser Aktion gestaltete die Schulfamilie einen Stand und sammelte Spenden für das Kinderhospiz „Sternenzelt“ in Bamberg. Insgesamt erzielten die Kinder mit ihren selbstgebastelten Sachen rund um den Apfel beachtliche 1155,57 €.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Aktionen der einzelnen Klassen