Sozialzielecenter

Sozialziele - Center

SozCenter

Am ersten Montag eines jeden Monats treffen sich alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule zusammen mit der Schulleitung und allen Lehrkräften in der Aula, um ein neues gemeinsames Sozialziel zu erarbeiten, das für einen Monat lang eine besondere Beachtung bekommt.

Durchführung (angeregt durch die Grundkursbände „Sozialziele- Katalog“ von Dipl. Päd. Margit Weidner):

- An jedem 1. Montag eines Monats trifft sich die gesamte Grundschule um 8.20 Uhr zu einer Konferenz in der Aula. An diesem Tag wird das Sozialziel des Monats vorgestellt und den Schülern erklärt.

- Jeder Klassenlehrer erarbeitet daraufhin gesondert das vorgestellte Ziel in seiner Klasse und bezieht es immer wieder in das Alltagsgeschehen ein. Auch alle Fachlehrer greifen in ihrem pädagogischen Handeln auf diese Zielformulierungen zurück.

- In den letzten Tagen vor einem Treffen reflektieren die Klassen intern, wie sie die Zielerreichung bewerten. Sie stellen beim gemeinsamen Treffen in der Aula die Einschätzung der Zielerreichung mit den Ampelfarben rot – gelb – grün vor.

Um den Schülern eine genaue Verhaltenserwartung aufzuzeigen, werden die zu erreichenden Ziele sehr konkret und anschaulich formuliert. Erwartetes Verhalten wird verständlich dargestellt, Verhalten, das es zu vermeiden gilt, ebenfalls deutlich verbalisiert.

Durch die monatlich wechselnden Themen möchte die Schulgemeinschaft eine Verbesserung des Sozialklimas und ein friedfertigeres Miteinander ermöglichen. Lehrer und Schüler üben auf diese Weise Grundfertigkeiten ein, um friedfertig und tolerant miteinander umzugehen.

Bisher wurden folgende Themen bearbeitetet:

- Höflich sein

- Giraffensprache

- Verhalten bei Unterrichtsbeginn

- Angemessene Lautstärke im Unterricht

- Einen Streit meistern

- Eigentum achten

Sozialzielewand1