Musikalische Förderung

Junge Oper (JO) präsentiert den Grundschülern

„Bastien und Bastienne“

Arienklänge statt Unterricht gab es am Donnerstag, den 11.5.2017 im Burgebracher Kulturraum. Die Junge Oper aus Detmold (NRW) gastierte zum wiederholten Mal mit zwei Aufführungen an unserer Grundschule.
Bedingt durch die Kooperation mit der Don Bosco-Schule in Stappenbach, durfte die Schulleiterin, Frau Dr. Kleber, ebenfalls eine Schülergruppe aus dem Förderzentrum mit ihren Lehrerinnen begrüßen.
Mit einer kleinen Einweisung in die Opernkunde, wurden den Kindern zuerst Informationen über den Komponisten und die Zusammensetzung eines Orchesters vermittelt. Auch die verschiedenen Stimmlagen wurden mithilfe der Handpuppe Luzie im Vorfeld erläutert. Anschließend präsentierten die gut ausgebildeten Musiker Auszüge aus der Oper „Bastien und Bastienne“, die Wolfgang Amadeus Mozart im Alter von zwölf Jahren komponierte. Rund eine Stunde erlebte das junge Publikum die Geschichte des Liebespaares, das nach einigen Widrigkeiten und durch die Mithilfe des Zauberers Cola doch noch zueinander findet.

JO1
Durch die verkürzten und zeitgemäßen Texte und durch die Mischung aus Theater und klassischer Musik, gelang es den Darstellern die Oper handlungs- und schülerorientiert zu gestalten. Vor allem die Interaktion mit den Schülern und Lehrern sorgte immer wieder für viel Gelächter. So gelang es dem Team der JO die Schüler spielerisch an die große Welt der Oper heranzuführen.
Die mit Humor gewürzte Aufführung und die Stimmgewalt der drei jungen Opernsänger zogen alle Grundschulkinder in ihren Bann. Beweis für die gelungenen Aufführungen war der lang anhaltende Applaus aller Zuschauer.

JO2  JO3

 

Großartiges "Trommelzauber-Konzert" der Grundschüler

bereichert Schulfest in Burgebrach

„Voll cool!“, war die einhellige Meinung aller Schülerinnen und Schüler über den Trommelzauberaktionstag der Grundschule Burgebrach am Freitag, 22.07., der zeitgleich mit dem Schulfest der Grund- und Mittelschule zusammenfiel. 210 begeistert trommelnde Kinder nahmen an der interaktiven Trommelzauber-Veranstaltung von Trommeln, Singen und Tanzen in der großen Windeckhalle teil.

Das Trommelzauber-Team von Johnny Lamprecht führte mit zwei Mitarbeitern einen „Trommelzauber“-Unterrichtstag der ganz besonderen Art an der Grundschule Burgebrach durch. Schulbücher wurden ausgetauscht gegen afrikanische Djembe-Trommeln und das Klassenzimmer wurde ersetzt durch die große Dreifach-Sporthalle, in der alle Grundschüler bei den verschiedenen Workshops und einem großen Konzert begeistert mitmachten. Ziel war es, die Kinder mit einfachen Trommelrhythmen, Liedern und Tänzen aus Afrika vertraut zu machen, ihnen ein tiefes Erlebnis der Zusammengehörigkeit zu vermitteln, sodass alle Schüler beim nachmittäglichen Mitmachkonzert im Rahmen des Schulfests aktiv mitwirken konnten. Jedes Kind erhielt seine eigene Trommel und war mit Feuereifer dabei, Rhythmen auf diesem Instrument einzuüben und Lieder dazu zu singen. Bei dem Mitmachkonzert am Nachmittag ging es um eine Phantasiereise nach Afrika, bei der die Kinder aufgefordert wurden, das Gelernte anzuwenden. Wilde Tiere wurden musikalisch nachempfunden sowie Regen und Wind trommelnd imitiert. So wurde das Trommelzauber-Mitmach-Konzert ein unvergessliches Erlebnis für alle Schülerinnen und Schüler, deren Lehrkräfte und den zuhörenden Eltern.

Trom3   Trom1

Trom2

Dr. Edith Kleber, Rektorin der Grundschule, bedankte sich am Ende des Konzertes bei dem Trommelzauberteam für die gelungene Durchführung sowie bei den beiden Spendern, der Firma Thomann und dem Elternbeirat, für die großzügige Spende, die den Trommelzauberaktionstag erst möglich machten.

Am Spätnachmittag hatte die gut trainierte Grundschul-Trommelzaubergruppe sogar einen zweiten großen Auftritt, nämlich bei der Eröffnung der generalsanierten Vereinssportanlage von Burgebrach. Denn sie bildete mit ihren Trommelrhythmen den musikalischen Rahmen beim Start des 24-Stunden-Laufs mit über 150 Kindern.

Dr. Edith Kleber, Rektorin der Grundschule

 

Konzert der Bläserklassen

im Pausenhof der GS

 

Am Mittwoch, den 15. Juli 2015 fand das Pausenkonzert der Schüler der Bläser- und Percussiongruppen statt. Unter der Leitung von Joachim Ley spielten die Musiker vor gebanntem Publikum. Dabei waren nicht nur alle Klassen der Grundschule vertreten, sondern auch einige stolze Eltern.

 

Bl1

 

Bl2

 

Bl3

 

Bl4

 

Bl5