Aktuelles

Auszeichnungen der Grundschule

 

Grundschule Burgebrach als „MODUS-Schule“ zum zweiten Mal

bayernweit ausgezeichnetBild1 Schlerrat

 Im Juni 2018 fanden die Evaluationsbesuchstage an unserer Grundschule statt. Aufgrund der herausragenden Bewertung empfahl das Evaluationsteam, den bayernweiten MODUS-Status zum zweiten Mal in Folge für die Grundschule. Dem Antrag auf den MODUS-Status wurde vom Kultusministerium am 16.12.2019 stattgegeben. Unsere Grundschule setzte sich als neues Ziel die Demokratie-erziehung und installierte den Schülerrat als Schülervertretung der Grundschule Burgebrach mit festgelegten Versammlungen.

 

 

 

 

Grundschule Burgebrach als „Digitale Schule“ bayernweit ausgezeichnetBildY MINTAuszeichnung 2 klein

Zusammen mit 41 weiteren Schulen aller Schularten zeichnete Judith Gerlach, Bayerische Staats-ministerin für Digitales, die Grundschule Burgebrach am 03. Dezember 2019 in München als „Digi-tale Schule“ im Rahmen einer großen Ehrungsfeier der Initiative „MINT-Zukunft schaffen e.V.“ aus.

 

Um an die begehrte Auszeichnung zu kommen, reichte die GS für die Umsetzung acht digitaler Projekte einen anspruchsvollen und umfangreichen Kriterienkatalog ein. Dieser orientierte sich an der KM-Strategie „Digitale Bildung“ und wurde von Fachexperten und Wissenschaftlern aus Fach- und Wissensverbänden entworfen.

BildY MINTAuszeichnung 1 klein

 

Die Grundschule Burgebrach punktete im Kontext pädagogischer und lernkultureller Aspekte, im Rahmen von Fortbildungen der Lehrkräfte, der Vernetzung mit externen Partnern sowie einer entsprechenden digitalen Ausstattung. Ohne die Finanzierung der digitalen Ausstattung der Schule durch die Gemeinde wäre die Umsetzung der digitalen Projekte nicht möglich gewesen.

 

 Grundschule Burgebrach mit dem „GDSU-Preis“ ausgezeichnet                                 

Bild7 GDSU klein

  „Das ist ja klasse!“ und „Herzlichen Glückwunsch“ mit diesen Worten gratulierte Thomas Kohl, Schulamtsdirektor und Leiter des Schulamts Bamberg der gesamten Schulfamilie der Grundschule zur Auszeichnung des GDSU-Praxispreises der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts. Dieser sollte am 06. März 2020 in Augsburg der Grundschule überreicht werden. Aufgrund einer Terminüberschneidung mit dem Besuch des Konsortiums um die Bewerbung für den ISI-Digital-Innovationspreises, vereinbarte man die Verschiebung der feierlichen Überreichung des Preises auf das kommende Schuljahr.

 

 

 Grundschule Burgebrach bekommt Teilnahmepreis am „Schulinnovationspreis ISI-Digital 2020“ verliehen

Bild5 Unterricht klein

 Die Grundschule Burgebrach hat die Endauswahl im Wettbewerb um den „Schul-innovationspreis ISI-Digital 2020“ erreicht! Diese freudige Nachricht ereilte uns noch zum Schuljahresende.

Infolge der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus kann der Wettbewerb jedoch leider nicht wie vorgesehen abgeschlossen werden, da keine Schulbesuche möglich sind und somit nicht alle Preisträger ermittelt werden können.

Doch das gezeigte Engagement unserer Grundschule wurde durch die Stiftung Bildungspakt Bayern und der Exklusivpartner des ISI-Digital, die vbw-Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. mit einem Teilnahmepreis in Höhe von 2000,- Euro für jede nominierte Schule gewürdigt.

 

 

Vorweihnachtliche Bastelaktion:

„Ein Stern für einen guten Zweck“

Sternbastelei

Wir, die Klasse 4b, beschlossen für unser afrikanisches Schulkind Marie-Madeleine etwas Gutes zu tun und

bastelten mit sehr großem Elan schöne Fenster-Dekorationssterne.

Diese verkauften wir am Elternabend in der Aula für 1,-€.

Die gesamten Einnahmen von 107,00 € kamen unserem Patenkind in Form einer Spende zu.

Herzlichen Dank an alle Spendenden, die unsere Initiative unterstützten!

 

Unsere Grundschule beteiligte sich

am Känguru-Wettbewerb 2019

Am 21. März 2019 nahmen 98 Schüler unserer 3. und 4. Jahrgangsstufe am Känguru-Test teil. Dabei handelt es sich um einen freiwilligen mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem sich jährlich ca. 6 Millionen Schüler in über 60 Ländern beteiligen. Die vorrangigen Ziele dabei sind: „...die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern ...“

Auch unsere Schüler mussten in 75 Minuten 24 altersgerechte Aufgaben in drei Schwierigkeitsstufen lösen. Die Online-Auswertung erfolgte über die Humboldt-Universität in Berlin.

Alle teilgenommenen Schüler erhielten eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel. Für die deutschlandweit Besten jeder Altersstufe gab es weitere Preise, und an jeder Schule erhielt der Teilnehmer mit dem weitesten „Kängurusprung” (d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) ein T-Shirt.

Die „besten Mathematiker“ unserer Grundschule waren:

Kaen19

Luis Beck (4a) mit den meisten richtigen aufeinanderfolgenden Aufgaben, der mit einem T-Shirt belohnt wurde und Joel Kleilein (3b), der einen 3. Preis in der Altersstufe der 3./4. Klassen bundesweit belegte.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Projekt der Klima- und Energieagentur Bamberg

„Energie erleben und verstehen“

Energie1

Am 02. Mai besuchte Herr Norbert Böhm unsere dritten Klassen. Als Experte der KLIMA- und ENERGIEAGENTUR BAMBERG informierte er uns umfassend und genau in Sachen Energie. Nachdem wir unsere Vorstellungen und unsere Vorerfahrungen zum Thema Energie und Strom berichteten, lernten wir verschiedene Möglichkeiten der Stromerzeugung kennen.

Hierbei konnten wir im Lehrerversuch ein kleines mit Wasserdampf betriebenes Kraftwerk kennen lernen, das mit fossilen Brennstoffen angetrieben wurde. Wir entdeckten, dass mit Hilfe eines Generators der entstandene Druck in Strom umgewandelt werden kann.

Anschließend konnten wir selbst Strom erzeugen. Mit kleinen Modellen alternativer Energieerzeugung, wie z.B. Wasserrad und Windrad, konnten wir die Kraft unseres Wasserhahns im Klassenzimmer und unsere Pustekraft in Strom umwandeln.

Energie2  Energie3

Abschließend durfte jeder die solarbetriebene Kakerlake und ein winziges Solarauto mittels künstlicher Sonne, hier einer Taschenlampe, in Bewegung setzten.

Um den CO2-Ausstoß zu reduzieren ist nun jedem von uns klar: generell heißt es Strom mit Bedacht zu nutzen und alternative Energiegewinnung für ein gesundes Morgen erscheint uns jetzt noch mehr sinnvoll.

Das Projekt war toll und sehr lehrreich.

Vielen Dank an Herrn Böhm nochmals!

Ab jetzt bauten wir eifrig an eigenen Stromkreisen, um genau zu verstehen wann verschiedene Endgeräte, wie z.B. ein Mikrofon, ein Fluggerät oder Lämpchen wirklich funktionieren und Strom fließt.

Energie4  Energie5

Klasse 3b

 

Das Thema „Wasser“

im HSU-Unterricht der 4b

Besuch von Herrn Schreiber

Am 13.3.2019 war Herr Schreiber von den Stadtwerken Bamberg in der Klasse 4b. Die Schüler erhielten sehr viele Informationen rund um das Trinkwasser, welches als Lebensmittel Nummer eins angesehen wird. Mit Bildern erläuterte Herr Schreiber die Funktion eines Wasserschutzgebietes, zeigte in einem Film einen Brunnenschacht von innen, filterte mit den Kindern Wasser,….

Herzlichen Dank für die tolle und anschauliche Präsentation!

Schreiber4  Schreiber3 

Schreiber2

Besuch im Wasserwerk

Am 19.3.2019 besuchten die 24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Peßler-Dengler das Wasserpumpwerk in Burgebrach. Der zuständige Wassermeister, Herr Klemens Philipp, erklärte den Aufbau und die Funktion der Anlage. Auch die vielen Fragen der Kinder beantwortete er geduldig.

Nach der Besichtigung erhielten alle Schüler eine Brotzeit.
Vielen Dank an Herrn Philipp und an die Wasserversorgung der Auracher Gruppe!

  Clem1  Clem2
 

Fasching in der GS Burgebrach

Am Freitag, den 1. März war in unserer Grundschule viel los.

Nach der zweiten Pause reihten sich alle 10 Klassen in eine Polonaise ein, die durch das gesamte Schulhaus führte. Danach tanzten die Schüler und Lehrer zu den angesagtesten Faschingshits in der Aula.

Frohgelaunt starteten alle danach in die wohlverdienten Faschingsferien!

 Fasch1  Fasch3

Fasch4  Fasch5
  

Kooperation Kindergarten – Grundschule

- den Übergang sanft gestalten -

Am Freitag, den 15.02.2018 besuchten uns die Vorschulkinder der Kindergärten St. Anna, St. Vitus – auch die Waldstrolche – sowie St. Otto mit ihren sympathischen Erzieher*innen. Über eine Schulstunde hinweg konnte jede Kindergartengruppe an zahlreichen Sinnesstationen mit hoch motivierten Tutoren aus der Klasse 2b spielend ihre Sinne schulen.

KoopKG1  KoopKG2  KoopKG3

Ob Gewichtememory, Fühlstationen zu Gegenständen, Klangmemory oder Geräuschememory, alle Vorschulkinder arbeiteten eifrig und freudig mit. Dabei lernten sie nicht nur zukünftige Mitschüler, sondern auch die Lernwerkstatt kennen, die unsere großen Schulkinder immer wieder gerne als Lernort aufsuchen.                                                            

Margit Endres und Carina Neubauer

 

Brücken bauen

mit Petra Vogt (Univ. Würzburg) & Co

an zwei Projekttagen (28.09. und 05.10.) konstruierten Schüler und Schülerinnen der 2.-4. Klassen an 14 Stationen Brücken, auch im übertragenen Sinn.

Was steckte dahinter?Brcke1

„Brücken verbinden nicht nur Täler und Ufer, sondern auch Menschen. Die Kinder hatten Gelegenheit

aktiventdeckend Brücken selbst zu bauen und zu konstruieren. Brücken verbinden aber auch Technik

mit Kultur, so dass auch Menschenbrücken und Brückenwörter entdeckt werden können“ (Petra Vogt)

 

Was lernten unsere Schüler und Schülerinnen dabei? 

Moritz konstruierte aus Knetekugeln und Holzstäben eine lange Brücke und bemerkte „ Was könnte

sie stabiler machen?“ Sofia und Lea, die schon an Station 7 Erfahrungen mit dem Fachwerk machten,

gaben den Tipp „Du musst wie bei einem Fachwerk Querstreben einbauen, dann hält sie besser.“

Brcke2Brcke3Brcke4

Anton, Kajetan und Daniel bauten mit Schuhkartons eine Kargbrücke. Wie viele Zentimeter lassen sich zwischen den Tischen überbrücken? Das Jungen-Team schaffte satte 64 cm durch stabile Brückenpfeiler, die sie mit Büchern der Lernwerkstatt beschwerten und so eine sinnvolle Lösung fanden. An Station 10 lasen die Kinder mit dem I-pad einen QR-Code ein und wurden ohne lange Eintipparbeit mit einem Kurzfilm zum Brückeneinsturz der Tacoma-Narrow-Bridge direkt verbunden.

   Brcke5      Brcke6

Joel und Emil prickelten ihre Vor- und Nachnamen und orientierten sich dabei an der Brailleschrift blinder Menschen. Eine Brücke zur Lernwelt Blinder wurde so gebaut.

Teamgeist erforderte Station 2, an der zwei Kinder Rücken an Rücken sitzend gemeinsam versuchen mussten aufzustehen. Köperspannung, Zusammenarbeit, Absprachen und Spaß waren hier gefragt.

Viele weitere Stationen verdienten eine Erwähnung, aber zuletzt gilt es Frau Petra Vogt für ihren ehrenamtlichen und engagierten Einsatz an unserer Schule zu danken!

Carina Neubauer

 

Kooperation GS –MS:

6a präsentierte Lapbooks

Dass die Kooperation der GS mit der MS in Burgebrach sehr gut umgesetzt wird, stellten die Klassen 3b und 6a am Donnerstag, den 3.5.18 unter Beweis. Im Rahmen einer Projektarbeit erstellten die Schüler der Klasse 6a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schwegler Lapbooks zum Thema „Fische“.

Lap1

Dabei handelt es sich um Bücher, die sich mehrfach aufklappen lassen und in die kleine Faltbüchlein, Taschen, Klappkarten, ... eingeklebt sind. Die entstandenen Lapbooks wurden den Grundschülern in Kleingruppen präsentiert und anhand von Kurzreferaten erläutert.

 Lap2  Lap3

So erhielten die Schüler der Klasse 3a viele Informationen zu den unterschiedlichsten Fischarten und wurden gleichzeitig mit dieser Präsentationsform vertraut gemacht.

Vielen Dank für die Einladung und die gelungenen Präsentationen!

 

 

Känguru-Wettbewerb 2018

Am 18. März 2018 nahmen die Klassen 3b und 4b am Känguru-Test teil. Dabei handelt es sich um einen freiwilligen mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem sich über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 70 Ländern weltweit beteiligten. Unsere Schüler lösten in 75 Minuten 24 altersgerechte Aufgaben in drei Schwierigkeitsstufen. Dafür erhielt jeder eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel. Für die deutschlandweit Besten jeder Altersstufe gab es weitere Preise.

Die „besten Mathematiker“ unserer Grundschule im Jahr 2018 waren:

Kaen 1

Ella Haaß (4b) und Thomas Lechner (3b), die beide einen 3. Preis in der Altersstufe der 3./4. Klassen bundesweit belegten und ein Spiel erhielten und Julia Sponsel (4b) mit den meisten richtigen aufeinanderfolgenden Aufgaben, die zusätzlich mit einem T-Shirt belohnt wurde.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Herr Hoffmann besuchte die 3b

Als im HSU-Unterricht das Thema "Die Augen" behandelt wurde, war eine wichtige Frage der Schüler:

Wie kommen blinde Menschen im Leben zurecht?

Diese Fragestellung führte dazu, dazu die Klasse 3b Herrn Hoffmann in den Unterricht einlud.

Blind1

Am Mittwoch, den 21.3.18 war es soweit: Martin Hoffmann und sein Blindenführhund Tosca besuchten die Schüler der 3b. Anschaulich erzählte Martin von seinem Leben und den auftretenden Schwierigkeiten. Er führte den Kindern Kommandos mit Tosca vor, erklärte den Umgang mit einem Blindenstock, zeigte sein Farberkennungsgerät und las aus einem Blindenbuch in Brailleschrift vor. Die Schüler erlebten auch, wie Martin Hoffmann Geldscheine und Münzen bestimmte und von seiner sprechenden Uhr die Zeit erfuhr. Natürlich beantwortete er auch die vielen Fragen der Schüler. Am Ende des Unterrichtsbesuches durften die Kinder Tosca streicheln und waren sehr beeindruckt darüber, dass ein ausgebildeter Blindenführhund ca. 23.000€ wert ist.

Blind2  Blind3

Für die Schüler der Klasse 3b war dieser Besuch sehr interessant und alle Kinder freuen sich darauf, Martin und Tosca in Burgebrach wiederzusehen

 

Kooperation Kindergarten – Grundschule

- den Übergang sanft gestalten -

Am Montag, den 26.02.2018 besuchten uns die Vorschulkinder der Kindergärten St. Anna und St. Vitus – die Waldstrolche - mit ihren sympathischen Erzieher*innen. Über eine Schulstunde hinweg konnte jede der drei Kindergartengruppen an zahlreichen Sinnesstationen mit hoch- motivierten Tutoren aus der Klasse 4b spielend ihre Sinne schulen. Ob Gewichtememory, Fühlstationen zu Gegenständen, Klängememory bis hin zum Klang-/Geräuschememory usw. – alle Vorschulkinder arbeiteten eifrig und freudig mit. Dabei lernten sie unsere Lernwerkstatt kennen, die auch unsere großen Schulkinder immer wieder gerne als Lernort aufsuchen.

Gitta Lietz und Carina Neubauer

  KG LWS2   KG LWS3                                                       

 

Fasching 2018

Fa18 1

 Am Freitag, den 9.2.18 feierte die Grundschule Fasching. Alle Schüler reihten sich zu einer Polonaise ein und zogen frohgelaunt durch die Gänge der Schule. Faschingshits feuerten die Stimmung an und animierten Schüler und Lehrer zum Tanzen:

Fa18 3   Fa18 4

Fa18 5   Fa18 6

Fa18 7   Fa18 8