Aktivitäten

Zircus Lauenburger eine Woche lang

an der Grundschule Burgebrach

Kinder machten begeistert mit –

stolze Eltern staunten über die Fähigkeiten ihrer Kinder

Manege frei, so hieß ab Dienstag, den 2.7.2019, eine Woche lang das Motto für die Burgebracher Schülerinnen und Schüler, denn da startete das Zirkusprojekt mit der Zirkusfamilie Julius Lauenburger. Bei den Workshopangeboten durften die Schüler zwischen Akrobatik, Clown-Show, Slackline, Hula-Hoop, Teller drehen, Diabolo, Jonglieren und Seilspringen wählen. Dann hieß es für alle Schüler: „Trainieren, trainieren, trainieren!“

 Zirkus19 1   Zirkus19 2

 Zirkus19 3   Zirkus19 7

            Zirkus19 4  Zirkus19 8 

Zirkus19 9

Mit viel Disziplin, Ehrgeiz und festem Willen bereiteten alle Kinder hoch motiviert und auf eine Sache konzentriert ihren Auftritt, am Freitagabend oder Samstagvormittag und Nachmittag im großen Zirkuszelt vor. Als endlich der große Moment gekommen war, gaben Eltern, Omas, Opas, Geschwister und Lehrkräfte den kleinen Artisten großen Applaus, bestaunten ihre Konzentration und ihr Können und schauten in leuchtende mit Stolz erfüllte Kindergesichter.

 Zirkus19 10   Zirkus19 11

Zirkus19 14

Zirkus19 13

 Zwei Stunden hielten Schüler und Lauenburgers mit ihrem Programm das Publikum in Atem und entführten es in eine zauberhafte und kurzweilige Zirkuswelt, in der selbst Zuschauer aktiv eingebunden wurden. Dr. Edith Kleber, Rektorin der Grundschule, bedankte sich bei der Zirkusfamilie Lauenburger für ihr Engagement, für das geduldige Training mit den Kindern, für die beeindruckenden Aufführungen mit allen Akteuren und für ein wundervolles, spannendes und unvergessenes Lernabenteuer. Ein herzlicher Dank erging auch an alle Mitwirkende, vor allem die Burgebracher Grundschullehrkräfte, die im Hintergrund ihre Schüler beim Einüben der Kunststücke intensiv betreuten und unterstützten.

Besuch der FFW-Burgebrach

Am 07. Dezember besuchten beide dritten Klassen die Freiwillige Feuerwehr in Burgebrach. Mit ihren rund 60 ehrenamtlich Tätigen meistern sie im Jahr etwa 100 Einsätze. Ob löschen, retten, schützen oder bergen, Herr Thienel und Herr Schreiner veranschaulichten sowohl die Aufgaben als auch die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes so professionell, kindgerecht und genau, dass sich die Kinder zahlreich zur Frage meldeten, ob sie sich vorstellen könnten, sich später auch einmal für andere Menschen einzusetzen.

Herzlichen Dank für das lehrreiche Engagement über das Ehrenamt hinaus!

Carina Neubauer

FFW3ab1  FFW3ab2
  

 

Die GS gestaltete

das Adventsfenster

am 12.12.2018

Am Mittwoch, den 12.12. beteiligte sich die Grundschule Burgebrach an der Adventsfenster-Aktion der Gemeinde Burgebrach.

Vier Beiträge wurden den anwesenden Eltern, Großeltern,... geboten.

Auftritt der Flötenkinder, unter der Leitung von Brooke Emery-Leyh:

Adv18 1

Auftritt des Grundschulchors, unter der Leitung von Claudia Reichl:

Adv18 2

6 Schüler der Klasse 4b trugen das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ von James Krüss vor:

Adv18 3

Beiträge der Bläserklassen 3 und 4 unter der Leitung von Nina Brunner:

Adv18 4

Das gemeinsam gesungene Lied „Alle Jahre wieder“ rundete „unser Adventsfenser“ ab.